Pic

SCHREIEN TUT GUT

SCHREIEN TUT GUT


Ich hab mich mit einer wunderbaren Frau und Mutter auf einen Spaziergang getroffen. Wir haben uns über unseren Alltag, unsere Kinder und die damit verbundenen Herausforderungen unterhalten. Nach einigen witzigen Anektoten und tränenreichen Momenten kamen wir zum Entschluss, wir sollten öffters wieder mal mit unseren Kindern schreien. Einfach auf die Terasse raus und schreien. Alles was uns einengt, bedrückt, kwält, loslassen und raus schreien.
Das habe ich mit meinem hochsensiblen Sohn als er noch kleiner war öfters gemacht und es hat uns beiden immer gut getan. Denn nach dem schreien kam die erleichterung, das lachen und ein positives Verbundenheitsgefühl!
Jetzt wo mein Sohn in die Schule geht sehen die Situationen oft so aus:
"Du kannst Jetzt entscheiden, ob du traurig und wütend sein willst oder du entscheidest dich mit mir zusammen eine Lösung zu finden, du hast es in der Hand...". Grundsätzlich auch nicht schlecht (finde ich).
Jedoch kann so ein hemmungsloses schreien manchmal Wunder bewirken und ist viel weniger anstrengend!
Gerade in dieser Zeit wo vieles so neu, anders, unsicher und für die Kinder oft auch beängstigend ist kann so ein Ritual sehr befreiend sein.
Probiers doch mal aus und lass mich wissen wie es Dir damit ergangen ist.

Was für ein Bild wie im Quartier die Mütter mit Ihren Kindern auf den Balkonen stehen und schreien...:-)

12.12.2020 Kommentare
05.05.2021 | 15:51 Uhr
Liebe Karin
Ich danke Dir von Herzen, für Dein Vertrauen! Du bist grossartig!
Yvonne

05.05.2021 | 15:41 Uhr
Liebe Yvonne
Danke, dass Du mir gezeigt hast wie ich meine Komfortzone verlassen und spass daran haben kann! Und nicht nur das, gleichzeitig wachse ich daran, jeden Tag ein bisschen mehr...
Du bist eine grosse Bereicherung für uns Frauen!

Kommentar hinzufügen